Friday, April 08, 2011

Im Treibsand

Warum kippt die Sanduhr
nicht, wer weiß schon wie
spät es ist Mitternacht
wenn alle Zeiger sich sträuben

Sandmänner streuen
Schlaf in trockene Höhlen,
ihr schräges Lied betäubt
die Nacht und füllt die Sichel
mit Tränen aus Glas

Ich liege wach und glaube
ans Fliegen, wer weiß schon wie
spät es ist Mitternacht
wenn Sand sich reibt am Atem der Träume

Blind spüren wir
Schlaf und taumeln vielleicht
zum allerletzen Mal mit Staub auf den Flügeln
im Treibsand der Nacht