Thursday, December 05, 2013

Mohini kam zu mir

Mohini kam zu mir,
O Schöne, wen machst Du schön,
Wem machst Du Dich schön,
Um mit Asche das Haupt zu begießen?

Er kommt nicht wieder,
Die List seiner Hand durch die Deine,
Lässt Blumen am Waldrand sprießen,
Für wen?

Dein Spiegel kennt kein Morgengrau,
Die Vögel fliegen nicht mehr
Weit, alles Zeitenlose muss nun
Gegen Welt, himmelwärts fließen.

Sie fürchtet nicht den Tod, die Liebe
Festigt sich nicht, Beben und Tanz,
Heimatlos
Im kosmischen Öffnen und Schließen!