Tuesday, January 06, 2015

gewiss

gedaempft samten gold rote Kehlen
gurren im Fenster

ich lausche der Nacht nach
die Hitze der Stadt verhoehnt

die Stille, der Mantel
ueberhaengt dunkel dein Kleid

der Mond hat sich verstimmt
im Grau morgendlicher Alltagssekunden

heute erwachten wir alle frueh 
traumversaeucht, gemuetsverfroren

niemand winkt zum Abschied
ich bleib in der Einfahrt 

gewiss sind alle am Abend
zurueck